UBA ? = Umweltbundesamt

zu Organisationen und Institutionen
Antworten
Benutzeravatar
admin
Site Admin
Beiträge: 298
Registriert: 03.07.2019, 14:13
Kontaktdaten:

UBA ? = Umweltbundesamt

Beitrag von admin » 19.11.2019, 15:24

Das UBA - Herzlich willkommen auf der Website des Umweltbundesamtes!

"Tipp Box" Computer (PC, Laptop)

Da ist auch die Rede von einem "TEC-Wert" (welcher leider nicht näher erklärt wird) Doch hier die Bedeutung :

TEC-Wert

Typical Energy Consumption (“typischer Energiebedarf bzw. Stromverbrauch“): von der Organisation Energy Star eingeführter Wert, um einen vergleichbaren Standard bei der Messung des Stromverbrauchs von Druckern, Kopierern und Scannern zu schaffen.

ENERGY STAR für Heimanwender?

Einführung zum EU-ENERGY STAR-Programm
Willkommen auf der Website des ENERGY STAR-Programms der Europäischen Gemeinschaft für Strom sparende Bürogeräte
http://www.eu-energystar.org/de/de_001.shtml hat geschrieben:Warum ENERGY STAR für Heimanwender?

Neuer PC und Drucker für zu Hause? Dann sollten Sie bedenken, dass der jährliche Stromverbrauch neuer Geräte zwischen 350 und 400 kWh, aber auch lediglich 40 kWh betragen kann.

Bei einer durchschnittlichen Lebensdauer von fünf bis sechs Jahren (EU-Durchschnitt) und einem Strompreis von 0,15 EUR pro kWh könnten Sie mit den sparsamsten ENERGY STAR-konformen Geräten zwischen 150 und 200 EUR an Stromkosten sparen, wenn Sie einen PC und einen Drucker benutzen. Nicht mitgerechnet sind Einsparungen durch die effiziente Verwendung von Druckpapier ("Papierenergie"). Möglich ist dies durch den Kauf der sparsamsten Geräte, die in der ENERGY STAR-Datenbank verzeichnet sind.

Besonders viel sparen können Sie, wenn Sie Ihre Heimbüroausstattung langfristig um Scanner, Faxgerät, Kopierer, xDSL-Modem usw. erweitern möchten, zumal der gesamte jährliche Stromverbrauch Ihrer Bürogeräte dann auf 600 kWh anstiege - obwohl er lediglich 60 kWh betragen könnte. Sollten Sie zusätzlich ein Heimnetzwerk mit neuen und älteren PCs einrichten, kann sich Ihre jährliche Stromrechnung noch einmal um 30% (d.h. ein Verbrauch von mehr als 1000 kWh/Jahr) erhöhen, sofern Sie keine Energiesparmaßnahmen ergreifen.
* Strompreis von 0,15 EUR pro kWh das war Gestern ! :roll:
Typical Energy Consumption (“typischer Energiebedarf bzw. Stromverbrauch“) : von der Organisation Energy Star eingeführter Wert, um einen vergleichbaren Standard bei der Messung des Stromverbrauchs von Druckern, Kopierern und Scannern zu schaffen.
UBA hat geschrieben:Geringen Energieverbrauch einkaufen: Wenn Sie ein neues Gerät brauchen, kaufen Sie den richtigen PC oder den richtigen Laptop für Ihren Bedarf. Für überdimensionierte Rechner zahlen Sie doppelt drauf: beim Kauf und bei den Stromkosten. Je leistungsstärker ein Computer ist, desto höher ist in der Regel auch sein Stromverbrauch. Desktop-Computer verbrauchen viel Strom und können sogar – je nach Leistung und Betriebsdauer – einer der größten Stromverbraucher im Haushalt sein. Zum Beispiel benötigt ein ineffizienter Gamer-PC bei täglich vier bis fünf Stunden Nutzung über 300 Kilowattstunden pro Jahr (kWh/a) und kostet somit fast 100 Euro pro Jahr (ohne Monitor). Ein sparsamer Einsteiger-PC kommt hingegen auf nur 37 kWh (rund 11 €) pro Jahr (EcoTopTen).

[center]Der normierte jährliche Energieverbrauch wird als TEC-Wert in kWh/a angegeben.[/center]

Orientierung beim Einkauf bieten hier die Umweltzeichen „Blauer Engel“, „Europäisches Umweltzeichen", „EPEAT Gold" oder „TCO“ (siehe Abbildungen). Diese Zeichen gewährleisten, dass die Geräte energieeffizient sind und weitere anspruchsvolle Umweltkriterien erfüllen. Leider sind bisher nur wenige Geräte mit diesen Zeichen im Handel. Der „Energy Star" gibt nur an, dass dieser PC Mindestanforderungen für die Energieeffizienz erfüllt, die aber ohnehin von den meisten Geräten eingehalten werden.

Häufig hört man die Empfehlung, man solle lieber einen Laptop als einen Desktop-PC kaufen, weil Laptops weniger Strom bräuchten. So pauschal stimmt das jedoch nicht. Ein effizienter Einsteiger- oder Kompakt-PC kann sparsamer sein als ein ineffizienter Laptop in derselben Produktklasse.

Desktop-PCs haben den Vorteil, dass sie in der Regel leichter nachrüstbar sind, was die Lebensdauer verlängert. Kaufen Sie ein Laptop/Notebook oder Netbook dann, wenn Sie das Gerät mobil einsetzen wollen. Wenn Sie bereits ein internetfähiges Smartphone besitzen, brauchen Sie für unterwegs vielleicht ohnehin kein zusätzliches Gerät.

Kaufen Sie keinen allzu großen Bildschirm für den Desktop-PC: Ein zu kleiner Bildschirm ist bei längerem Arbeiten anstrengend. Aber zu groß sollte er auch nicht sein. Bedenken Sie, dass der Energieverbrauch des Monitors häufig höher als der des Computers ist. Darüber hinaus wächst die Umweltbelastung bei seiner Herstellung mit der Größe. Im Elektronikmarkt wirken Bildschirme oft kleiner als zu Hause auf dem Schreibtisch. Tipps zur Auswahl eines sparsamen Monitors finden Sie auf EcoTopTen (siehe Links).

Antworten

Zurück zu „Interessante Links“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste