FÖS | Forum Ökologisch-Soziale Marktwirtschaft

zu Organisationen und Institutionen
Antworten
Benutzeravatar
admin
Site Admin
Beiträge: 252
Registriert: 03.07.2019, 14:13
Kontaktdaten:

FÖS | Forum Ökologisch-Soziale Marktwirtschaft

Beitrag von admin » 14.08.2019, 20:17

FÖS "über uns"

(2009.02.02) FÖS - STAATLICHE FÖRDERUNGEN DER ATOMENERGIE IM ZEITRAUM 1950 - 2008

(2014.10.10) FÖS - Atomrückstellungen für Stilllegung, Rückbau und Entsorgung

(2015.02.01) FÖS - Woher der Staat sein Geld bekommt

(2015.01.01) FÖS - Was Strom wirklich kostet (Langfassung)

(2010.06.01) FÖS - Staatliche Förderungen der Stein- und Braunkohle im Zeitraum 1950-2008

(2015.11.01) FÖS - Gesellschaftliche Kosten der Braunkohle

(2018.06.25) "WAS BRAUNKOHLESTROM WIRKLICH KOSTET"

(2018.11.25) "Stilllegung der RWE Braunkohlesparte: Effekte aus klimaökonomischer Sicht"(PDF)
Die Braunkohleverstromung geht mit erheblichen Klimawirkungen einher, die durch den Strompreis nicht gedeckt sind, sondern von der Gesellschaft getragen werden müssen.

Bei einem wie geplanten Weiterbetrieb der Braunkohlekraftwerke von RWE werden bis 2040 insgesamt 583 Mio. Tonnen CO2 emittiert und Klimaschadenskosten in Höhe von 117 Mrd. Euro entstehen, von denen lediglich 35 Mrd. Euro durch Emissionszertifikate und Stromsteuer internalisiert werden.

Werden die Kraftwerke aufgekauft und sukzessive stillgelegt, wird der Ausstoß von 441Mio.Tonnen CO2 durch die Kraftwerke vermieden. Dadurch werden 90 Mrd. Euro an Klimaschadenskosten eingespart, von denen die Gesellschaft 60 Mrd. Euro hätte tragen müssen.


Antworten

Zurück zu „Interessante Links“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast